Lilly Singh – „How to be a Bawse“ Review | BILINGUAL

SCROLL DOWN FOR ENGLISH VERSION

Hallo und herzlich Willkommen zu meiner ersten Buchreview auf diesem Blog! Ich bin sehr aufgeregt, denn heute geht es um ein ganz besonderes Buch, das mich von Seite zu Seite immer mehr begeistert hat. Los geht’s!

Wie ihr am Titel schon seht, soll es heute um das Buch „How to be a Bawse“ von Lilly Singh gehen. Bevor ich aber auf das Buch selbst eingehe, möchte ich eine Frage beantworten, die spätestens jetzt sicherlich in vielen Köpfen schwirrt: wer ist diese Person?

Lilly Singh – „How to be a Bawse“ Review | BILINGUAL weiterlesen

„Eine Reihe betrüblicher Ereignisse“ – Review

Netlix hat es wieder getan. Erneut wurde eine Eigenproduktion auf den Markt gebracht, welche zunächst eine Staffel mit nur 8 Folgen beinhaltet. Das ist für eine Serie eigentlich nicht wirklich viel, aber dennoch genug, um die Beliebtheit und das Potenzial einer Serie am Markt zu testen – und auch genug, um eine Review darüber zu schreiben. Kleiner Disclaimer: ich habe die Serie im Original mit englischen Untertiteln gesehen. „Eine Reihe betrüblicher Ereignisse“ – Review weiterlesen

Warum „Modern Family“ komödiantisches Gold ist

Es ist Samstag und damit wird es Zeit für einen neuen Beitrag! Heute möchte ich euch über eine meiner neuentdeckten Lieblingsserien berichten.

„Modern Family“ läuft seit 2009 auf dem amerikanischen Sender abc. Die Handlung ist relativ schnell erklärt: es geht um eine Patchworkfamilie und deren Alltag. Klingt zunächst nicht sonderlich spannend, oder? Ja, so ging es mir auch, als ich das erste Mal davon gehört habe. Aber lasst uns erstmal abwarten und ganz unvoreingenommen in die Sache starten… Warum „Modern Family“ komödiantisches Gold ist weiterlesen

„Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen“ – Filmreview

Heute möchte ich einen Animationsfilm der Sony Pictures Animation und Columbia Pictures aus dem Jahre 2009 reviewen. Es handelt sich dabei wenig überraschend um „Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen“. Bevor ich jedoch so richtig starte, möchte ich auf einen Punkt eingehen, nämlich…

Was? 2009? Wie kommst du 8 Jahre später auf die Idee, über so einen Film zu schreiben?

„Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen“ – Filmreview weiterlesen

„The 100“ – Serienreview

Hallihallo,

hier ist sie: meine erste Serien-Review.

Ich wusste wirklich nicht so recht, welche Serie auf meinem Blog den Anfang machen soll. Schlussendlich habe ich mich, wie ihr seht, für „The 100“ entschieden – eine Serie, die für meine Verhältnisse und meinen Geschmack doch sehr ungewöhnlich ist und daher einen Start der besonderen Art bietet. Aber der Reihe nach. „The 100“ – Serienreview weiterlesen

Bonsoir

Einen schönen guten Abend und hallo!

zuallererst: herzlich Willkommen auf Fairytale Castle und damit Danke für’s Interesse.
Das hier ist mein Blog, der sichtlich noch in den Startlöchern steht und auf dem ich über so ziemlich alles schreiben werde, was mir gerade so einfällt und das mich interessiert.

Über das Bloggen an sich habe ich schon vor Jahren nachgedacht, jedoch wurde da nie viel draus und dann habe ich jahrelang gar nicht mehr darüber nachgedacht. Das soll sich jetzt ändern.
Um einen kleinen Überblick zu geben, was ihr hier so lesen werdet: ich interessiere und beschäftige mich unter anderem gerne mit Serien, Büchern und Filmen. Jedoch bin ich auf allen Gebieten nur Laie, deshalb werdet ihr hier wahrscheinlich keine wissenschaftlich fundierten Beiträge vorfinden. 🙂 Trotzdem freue ich mich natürlich sehr über alle Interessierten, die sich meine sehr persönlichen Meinungen, Reviews und Kritiken zu Gemüte führen möchten.

Das ist jedoch alles noch keine endültige Garantie, worüber ich letztendlich regelmäßig bloggen möchte, sondern eher eine Richtlinie und das, was ich mir zum jetzigen Zeitpunkt gut vorstellen kann. Wenn ich von Filmen spreche, dann möchte ich bereits jetzt sagen, dass ich ein leidenschaftlicher Disney-Fan bin und meine URL und Blogname „Fairytale Castle“, also „Märchenschloss“, stark daran angelehnt ist.

Das Design noch sehr unfertig. Es befindet sich also wirklich alles noch in den Kinderschuhen, wie ihr im ersten Absatz gelesen habt. Ich werde mich an vieles erst gewöhnen müssen und auch bestimmt ganz schön rumfeilen, bis ich mit allem zufrieden bin. Trotzdem wollte ich bereits jetzt diesen Willkommens-Post verfassen, um mir auch selbst den Schubs zu geben, dass ich ab sofort bloggen werde. 🙂

In der Hoffnung, dass mein nächster, „fachbezogener“ Post nicht allzulang auf sich warten lässt

* Janina